Neuigkeiten
20.02.2019, 23:35 Uhr
Junge Union Meerbusch wählt neuen Vorstand
Der 23-jährige Fabian Hasebrink wurde vergangene Wocheauf der gut besuchten Mitgliederversammlung der Jungen Union (JU) Meerbusch einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt damit das Amt von Max Pricken, der den Vorstand weiterhin als Beisitzer unterstützen wird. In seinem Bericht blickte Pricken zuvor auf die Leistungen der JU in den vergangenen beiden Jahren zurück – u.a. konnten Anträge zum Bau von Bewegungsparks, zur Einführung eines Jugendtaxis und zu öffentlichen Grillplätzen in Meerbusch erfolgreich umgesetzt werden.

Eine Besonderheit des neuen Vorstandes ist die Erweiterung auf zwei stellvertretende Vorsitzende. In Zukunft werden Berna Giousouf und Sarah Kohtes diese Ämter führen. Um auch weiter die erfolgreiche Arbeit der Jungen Union fortsetzen zu können, war die Personalerweiterung ein notwendiger und bewusster Schritt, um den wachsenden eigenen Ansprüchen, aber auch den neuen vielfältigen Herausforderungen gerecht zu werden. 

„Wir wollen in den nächsten beiden Jahren unser Engagement in der Öffentlichkeit und innerhalb der CDU-Fraktion im Stadtrat noch weiter ausbauen und so unseren Beitrag leisten, die Stadt Meerbusch weiterhin erfolgreich mitzugestalten“ sagt Fabian Hasebrink bezüglich der zukünftigen Pläne des neuen Vorstandes. Hasebrink möchte die Junge Union – welche die größte politische Jugendorganisation in Meerbusch ist – mit neuen Ideen erfolgreich in die Zukunft führen.

 „Ziel muss es sein, unserer Generation und deren Anliegen mehr Gehör zu verschaffen“ sagt Max Buchwald, der neue Geschäftsführer der Jungen Union. „Wir haben dafür eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Mitgliedern im Vorstand, sowie in der gesamten JU Meerbusch, welche alle bereit sind, an diesem Ziel engagiert zu arbeiten“ so Buchwald weiter.

Im Vorstand übernimmt Luca Alldinger das Amt des Schatzmeisters. Neben Pricken wird der Vorstand durch Bastian Gronwald, Niklas Pahlke, Linda Schleenbecker und Jan Zachuli als Beisitzer vervollständigt.

Verabschiedet wurde zudem der ehemalige Vorsitzende Markus Frank, welcher seit fast zwei Jahrzehnten, davon 14 Jahre in verschiedenen Vorstandsämtern, Mitglied in der Jungen Union war und aus Altersgründen ausscheidet. Besonders die Unterstützung durch Frank in den letzten Jahren ist Grund für die jetzt so erfolgreiche Junge Union, die auch in 2019 durch gute Ideen auffallen wird.